Verbesserung Ihres Rankings durch Linkbuilding

Linkbuilding ist und bleibt einer der wichtigsten Faktoren für eine gute Platzierung in den Ergebnissen der Suchmaschinen und ist neben guten Inhalten (engl. "Content") entgegen kontroverser Meinungen nach wie vor notwendig.

Oft wird gesagt, dass guter Content von selbst verlinkt und verbreitet wird.
Realistischerweise muss man allerdings sagen, dass dafür ein gewisses Fundament an Suchenmaschinenoptimierung vorgenommen werden muss.
Nicht jede Webseite besitzt von Anfang an genug Reichweite, damit sich der produzierte Content ganz von alleine popularisiert.

Bei Backlinks zählt nicht die Quantität, sondern die Qualität

Im Gegensatz zu früher zählt heute nicht nur die reine Anzahl sondern vor allem die Qualität der Backlinks.
Qualitativ hochwertig ist ein Link von einer Webseite, die einen thematischen Bezug zur eigenen Seite besitzt und gleichzeitig Trust (engl. "Vertrauen") bei Google genießt.
Daher untersuchen wir bei der Auswahl von Linkquellen ihr Linkprofil, Linkumfeld, thematischen Fokus, Qualität von Inhalten und Erscheinungsbild.

Linktexte müssen variieren

Niemals sollte beim Linkbuilding immer der gleiche Linktext bzw. nur "Money-Keywords" verwendet werden.
Als Money-Keyword-Verlinkung bezeichnet man die direkte Verlinkung des Keywords, das auf der Zielseite optimiert wird. Eine solche Linkstrategie wird Google als unnatürliches Linkbuilding erkennen und sehr schnell mit einer Penalty bestrafen.

Alle Unterseiten müssen gestärkt werden

Für Google wirkt es sehr unnatürlich, wenn alle Backlinks auf die Startseite verweisen. Das bedeutet natürlich nicht, dass die Startseite nicht verlinkt werden soll - tatsächlich wird auf die Startseite im Normalfall am Häufigsten verwiesen.
Für ein optimales Linkprofil behalten wir natürlich auch immer die Unterseiten im Auge. Das wirkt nicht nur natürlicher, sondern versorgt die komplette Webseite gleichermaßen mit wertvollem Linkjuice.
Zur Unterstützung eines natürlichen Linkprofils bauen wir parallel Links aus sozialen Netzwerken ("Social Signals") auf.

Ein natürliches Linkprofil besteht sowohl aus follow als auch aus nofollow Links

Mit Hilfe des follow- / nofollow-Tags lässt sich regulieren, ob ein Link in die Berechnung der Linkpopularität mit einfließt, bzw. ob Suchmaschinen dem Ziel des Links folgen sollen oder nicht. Links, die als nofollow deklariert sind, fließen nicht direkt in das Ranking mit ein.
Ein Linkprofil ohne nofollow-Links würde den Verdacht nahelegen, dass Links auf unnatürliche Art und Weise aufgebaut wurden. Daher bauen wir diese stets mit für Sie auf und verlinken beispielsweise nicht themenrelevante Inhalte.

Progressives, kontinuierliches Linkbuilding zahlt sich aus

Wenn wir eine ganz neue Webseite launchen und innerhalb der ersten Tage unproportional viele Links aufbauen, wird das von Google mit Sicherheit als BlackHat-SEO gewertet.
Auch wenn dies zu kurzfristigem Erfolg führt, endet es im Anschluss mit großer Wahrscheinlichkeit in einer Google Penalty (engl. "Strafe") im Ranking.
Linkbuilding in 2016 muss mäßig aber regelmäßig erfolgen.
Behalten Sie stets im Hinterkopf, dass die Konkurrenz nicht schläft und Linkbuilding ein progressiver und kontinuierlicher Prozess ist.



Linkbuilding gehört zum Bereich "OffPage-Optimierung" der Suchenmaschinenoptimierung.
Gerne beraten wir Sie hierzu ausführlich und unterstützen Sie bei dem Aufbau des Linksprofils Ihrer Website.
mail@xictron.com
Chat-Beratung
XICTRON
Support
SOFORT-Beratung
Unsere Beratung ist für Sie kostenfrei und unverbindlich.
Rufen Sie uns an:
05123 - 9579000

Professionelle Chat-Beratung
Hier klicken